Unwetterkastastrophe in Eisenkappel

Am Freitag den 15.12.207 um ca. 11:30 Uhr ist die Feuerwehr Stein im Jauntal zum dritten Mal in dieser Woche zum Assistenzeinsatz nach Bad Eisenkappel alarmiert worden. Immer noch sind Pumparbeiten sowie Aufräumarbeiten nach dem Sturmtief „Yves“ im Gemeindegebiet Bad Eisenkappel im laufen. Am Freitag pumpten wir in Ebriach einen Keller aus und unterstützten das Bundesheer beim Wiederherstellen des Bachbetts, damit der Ebriachbach wieder seinen ursprünglichen Verlauf fließen kann.

Weiterlesen

Share

Gesamtübung PKW Brand

Das Übungsthema der Gesamtübung im November lautete PKW Brand. Als Übungszenario war ein PKW in Vollbrand auf einen Acker.

Im ersten Löschangriff sind die Atemschutzträger mit HD-Rohr und Schwerschaum vorgegangen. Um einen Flächenbrand zu verhindern, wurde Zeitgleich ein weiterer Angriff mit 2 C-Rohren und der TS Stein aufgebaut. Mit diesen Angriffsleitungen wurde die Wiese nass gehalten.

Um den Brand entgültig zu löschen, ist noch eine Mittelschaumleitung von Tank2000 Stein aufgebaut worden.

Anschließend sind noch Löschversuche bei stark brennenden Reifen mit normalen Wasser, Netzwasser und Schwerschaum durchgeführt worden.

Share

Böschungsbrand in Saager

Am Mittwoch den 01.06. um 16 Uhr meldete sich die Feuerwehr Stein im Jauntal mit 2 Mann und TLFA 2000 zu einem Wassertransport nach Schreckendorf ab. Während der nach Hause Fahrt vom Wassertransport, um 16:30 Uhr, sind die Feuerwehren Stein im Jauntal und Peratschitzen zu einem Böschungsbrand nach Saager alarmiert worden. Weiterlesen

Share

Einsatzserie durch starken Schneefall im Frühling

Wie fast alle Feuerwehren im Bezirk Völkermarkt ist auch die Feuerwehr Stein im Jauntal am Mittwoch den 27.04.2016 zu Fahrzeugbergungen und zur Beseitigung umgestürzter Bäume welche die Straßen im Einsatzgebiet blockierten alarmiert. Weiterlesen

Share

Nebengebäudebrand in Kleinzapfen

Die Frewilige Feuerwehr Stein im Jauntal ist im Zuge der Nachalarmierungen in der Alarmstufe 3, am Sonntag den 27.03. um 22:15 Uhr zu einem Nebengebäudebrand nach Kleinzapfen, Gemeinde Sittersdorf, alarmiert worden.

IMG_8080

Aus derzeit unbekannter Ursache brach in einem Nebengebäude in Kleinzapfen ein Brand aus. Da die Wasserversorgung während der Einsatzarbeiten nicht gewährt werden konnten, sind die umliegenden Tanklöschfahrzeuge zum Einsatzort alarmiert worden.

Durch den effizienten Einsatz der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf das angebaute Wohnhaus verhindert werden. Es ist ein Sachschaden in unbekannter Höhe entstanden.

Nach ca. 2 Stunden konnte die Feuerwehr Stein im Jauntal ins Rüsthaus einrücken. Die zuständigen Feuerwehren führten noch einige Zeit die Nachlöscharbeiten durch.

Im Einsatz standen:

  • FF Altendorf
  • FF Rückersdorf
  • FF Miklauzhof
  • FF Eberndorf
  • FF Kühnsdorf
  • FF Gablern
  • FF Gallizien
  • FF Peratschitzen
  • FF Stein im Jauntal
  • Polizei
  • Rotes Kreuz
Share