Fettbrand! Was nun?

…ring ring – das Telefon klingelt und Sie sind gerade mit dem Mittagessen kochen beschäftigt. Nichts wie ab zum Telefon. Doch welch ein Schreck! Als Sie wieder einen Blick in Ihre Küche riskieren, sehen Sie, dass sich das heiße Fett in der Pfanne entzündet hat und brennt. Nun schnappen Sie sich rasch einen großen Topf, füllen diesen mit Wasser und löschen damit den Brand.

Falsch!

Das Wasser wird durch das heiße Öl sofort verdampfen und Ölteilchen mitreißen, die sich wiederun sofort entzünden: mit etwas Glück wird nun außer der Pfanne „nur“ die komplette Küche samt Einrichtung in Flammen stehen – mit etwas Pech fängt auch Ihre Kleidung Feuer.

Was ist dann aber richtig?

Da ein Fettbrand mit Wasser nicht gelöscht werden darf, muss das Feuer erstickt werden. Am einfachsten gelingt dies mit einem passenden Deckel. Ist eine Löschdecke zur Hand, so kann die Brandbekämpfung auch mit dieser durchgeführt werden.

  Wichtig:
Bleiben Sie ruhig, geraten Sie nicht in Panik und handeln Sie überlegt.

Legen Sie bereits zu Kochbeginn einen zur Pfanne passenden Deckel bereit, so dass Sie im Fall der Fälle das Feuer schnell und einfach ersticken können.

Ersticken Sie die Flammen mit dem Deckel oder mit einer Löschdecke.

Wenn Sie den Brand gelöscht haben verständigen Sie trotzdem die Feuerwehr unter dem Notruf 122. Auch wenn keine Flammen mehr zu sehen sind. In der Dunstabzugshaube bzw. in der Decken können noch Glutnester vorhanden sein, die sich wieder entzünden können.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.