Große Suchaktion nach Schwimmer

53-jähriger Niederösterreicher war mehrere Stunden abgängig. Er konnte unversehrt aufgefunden werden.

Quelle: Bezirksmedienbeauftragter BI Erich Varh

Am 31. Mai gegen 14:30 Uhr rückte der Bezirkswasserdienst zum Taucheinsatz am Klopeiner See aus.

„Ein 53-jähriger Badegast aus Niederösterreich war über zwei Stunden lang im Wasser. Da dies nicht üblich ist, schlug eine Arbeitskollegin Alarm“, berichtet Bezirkswasserdienstbeauftragter und Einsatzleiter Wolfgang Tischler. Nach einer halben Stunde konnte der Niederösterreicher unversehrt aufgefunden werden.

Im Einsatz standen neben einem Polizeihubschrauber zwölf Feuerwehrtaucher mit fünf Booten, ein Taucher der Klopeiner Wasserrettung sowie die Wasserrettung St. Andrä im Lavanttal.

Quelle Bericht: Kleine Zeitung von Simone Dragy

Quelle Bild: Bezirksmedienbeauftragter BI Erich Varh

Share
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.