Rüsthaus

Feuerwehrhaus der Feuerwehr Stein im Jauntal 

 Mit dem Spatenstich im Mai 1983 wurde der Grundstein für das heutige Rüsthaus gelegt. Nach einer Bauzeit von rund drei Jahren und mehr als 3400 freiwilligen Arbeitsstunden konnte das Feuerwehrhaus im August 1986 feierlich seiner Bestimmung übergeben werden.

Neben den großzügigen Räumlichkeiten für Mannschaft, Ausrüstung und Fahrzeuge sind auch die örtliche Musikschule und eine Wohnung im Haus untergebracht.

ffhaus_alt

Das alte Feuerwehrhaus bot nicht mehr ausreichend Platz für Gerät und Mannschaft.

Das umziehen im Einsatzfall musste auf engstem Raum geschehen.

 

ruesthaus_bau

 

Nach vielen Arbeitsstunden unserer Kameraden und durch die Unterstützung der Bevölkerung in Form von

Baumaterial und Spenden wurde im Frühjahr 1985 der Rohbau inklusive Dachstuhl fertig gestellt.

img_3192

Am 15. August 1986 wurde das Feuerwehrhaus in seiner heutige  Form in Betrieb genommen

 

Von Juli 2012 bis September 2014 ist das Feuerwehrhaus in Stein im Jauntal umgebaut und ein Zubau zum bestehenden Haus hinzu gebaut worden. Der Zubau ist hauptsächlich wegen der neue Pellets Heizung errichtet worden.

IMG_7382

Im Juli 2012 wurde die alte Elektroheizung demontiert und die neue Zentralheizung installiert. Im September 2012 startete der Baubeginn vom Zubau mit der Fa. Lorber unterstützt von den Kameraden der FF Stein i. J.. Dies dauerte bis Oktober. Im Oktober 2013 wurde das Dach durch die Firma Jernej Dach montiert. Gleich darauf ist die neue Pelletsheizung in den Zubau eingebaut worden. Das Material wurde von der Firma GKV gekauft. Installiert wurde diese von den Kameraden selbst. Zur gleichen Zeit ist die Elektroinstallation geplant wobei unser Kamerad Tschische Peter uns eine große Unterstützung war. Kleinigkeiten wurden bereits während der Planungsphase schon umgesetzt. Im Aust 2013 sind die Einfahrtstore, die Haustüren sowie die Fenster durch neue ersetzt worden. Diese sind bei der Firma Schildberger angekauft worden. Im gleichen Zeitraum wurde auch die Brandschutzdecke von der Firma Lippusch Hubert verlegt und die E- Installation durch die Kameraden der FF Stein im Zubau installiert. Im Mai 2014 ist der Vollwärmeschutz geklebt worden. Dies geschah durch die Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde St. Kanzian am Klopeinersee. Danach wurde der Außenputz durch die Firma Lorber Bau aufgetragen. Nach dem Verputzen ist die Außenbeleuchtung installiert worden.  Die gesamten Elektroinstallationen dauerten von August 2013 bis Mitte September 2014. Die gesamte Installation ist zumeist von unseren Kameraden BI Jäger Stefan und LM Kumer Boris alleine umgesetzt worden – ein großes Dankeschön an dieser Stelle.

In Summe sind von der Mannschaft der FF Stein im Jauntal von Beginn der Um/- Zubauarbeiten von Juli 2012 bis September 2014 4661 Stunden unentgeltliche Eigenleistung verrichtet worden. Ein großes Dankeschön an alle Kameraden die tatkräftig mitgearbeitet haben.

Wie es unser Kamerad Sertschnig Reinhard bei der Eröffnungsfeier richtig erwähnt hat, wären die Um/- Zubauarbeiten nie so organisiert, professionell und sorgfältig umgesetzt worden, ohne unsere treibende Kraft, unseren Kommandanten, OBI Hrowath Johann jun.. Ein wirklich sehr großes Dankeschön gilt auch ihm!

Nun findet man das Feuerwehrhaus in Stein im Jauntal im neuen glanz.

IMG_7423

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.