Gesamtübung Nebengebäudebrand

Am Freitagabend den 6. September um 18:30 Uhr fand eine Gesamtübung unter dem Thema Nebengebäudebrand statt.

Übungsannahme war ein Brand in einer Gerätehalle mit zwei vermissten Personen. Am Übungsort angekommen wurden sofort die vermissten Personen unter schweren Atemschutz gesucht und geborgen. Zeitgleich ist eine Zubringleitung vom nächstgelegenen Hydranten zum TLFA Stein im Jauntal aufgebaut worden. Die anliegenden Geräteboxen sind mit zwei C- Angriffsleitungen geschützt worden. Nachdem der Atemschutztrupp alle Personen gerettet haben und den Brand unter Kontrolle gebracht haben konnte Brand aus gegeben werden.

Vielen Dank an unseren Gruppenkommandanten OLM Daniel Gerold für die Organisation der Übung sowie an die Familie Stefan Jernej für die Zurverfügungstellung des Übungobjektes.

Share

Sommerfest 2019

Zum Frühschoppen luden wir mit unseren Sommerfest die Bevölkerung nach Stein im Jauntal zum Feuerwehrhaus am 23. Juni.

Auch ein Preiskegeln ist veranstaltet worden. Das Finale um 18 Uhr konnte unser Kamerad Alfred Urak gewinnen. Hauptpreis war ein 150 € Sparbuch der Raiffeisenbank St. Kanzian. Ein Fass Bier, gesponsert von GV Bernhard Mori, gewann Mitsche Ewald mit dem 2ten Platz. Der dritte Preis, ein Werkzeugkoffer ging ebenso an Mitsche Ewald .

Die Feuerwehr Stein gratuliert allen Gewinnern.

Ein großes Dankeschön gilt auch allen Helfern und Unterstützenden, sowie den eigenen Kameraden, ohne denen dieses nicht so großartig ablaufen hätte können.

Wir hoffen auch Ihnen hat die Veranstaltung gefallen und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch im Jahr 2020!

Share

Wieder Aufräumarbeiten nach Unwetter in Kleidorf 2

Zum vierten Mal in diesen Monat rückten wir heute gegen 18 Uhr nach Kleindorf 2 aus. Nach einen kurzen und sehr heftigen Gewitter sind wieder Schlammmassen vom Acker in Richtung Häuser geschwemmt worden. In einen Keller trat bereits Wasser ein, die Möchlinger Landesstraße war zentimeterhoch mit Schlamm bedeckt. Im Einfahrtsbereich staute sich der Schlamm und das Regenwasser kniehoch. Nachdem das aufgestaute Wasser abgepumpt und der Keller mittels Nasssauger ausgepumt wurde, ist die Möchlinger Landesstraße vom Schlamm frei gewaschen worden. Vielen Dank an die Feuerwehr Peratschitzen für die Unterstützung bei den Reinigungsarbeiten.

Share

Überschwemmungen nach Unwetter in Kleindorf II

Am Mittwoch den 05. Juni gegen 20:30 Uhr ist die Feuerwehr Stein im Jauntal gemeinsam mit der Feuerwehr Rückersdorf zu einer Überschwemmung bzw. zu einem kleinen Murenabgang nach einem starken Unwetter nach Vesielach alarmiert worden. So wie wir ausrückten meldete uns die Landesalarm- und Warnzentrale (kurz LAWZ) eine weitere Einsatzadresse in Kleidorf II. Nachdem auch die Feuerwehr Rückersdorf nach Vesielach ausrückte konnten die Feuerwehr Stein im Jauntal die Einsatzadresse in Kleindorf II anfahren. Das gesamte Regenwasser des Starkregens schwemmte Massen an Schlamm von den umliegenden Äckern auf die Landesstraße und in die Einfahrten bzw. Keller der umliegenden Häuser. Da bereits fast der ganze Ort Kleindorf II betroffen war und die LAWZ noch eine weitere Einsatzadresse meldete, lies Einsatzleiter OBI Hrowath Johann jun. die Feuerwehren Peratschitzen, Tainach, und Kühnsdorf nach Stein im Jauntal alarmieren.

Die Feuerwehr Peratschitzen übernahm die Pumparbeiten beim Panoramaweg in Stein.

Die Feuerwehren Tainach und Kühnsdorf unterstützen uns bei den Pumparbeiten und der Beseitigung der Schlammmassen in Kleindorf II.

So wie die Feuerwehren Rückersdorf und Peratschitzen mit Ihre Einsätze abgearbeitet haben, kamen auch diese nach Kleindorf II zur Unterstützung.


Nur durch die Zusammenarbeit der 5 alarmierten Feuerwehren, den Bauhof St. Kanzian am Klopeinersee, welcher die Arbeiten mit einem Bagger und einen Mitarbeiter unterstütze, sowie den Bürgermeister Thomas Krainz und der Straßenverwaltung, war gegen 2 Uhr morgens am 6. Juni die gesamten Keller in Kleindorf II ausgepumpt und die Landesstraße wieder einigermaßen befahrbar. Somit konnten die Einsatzkräfte vorerst mal einrücken.

Um 8 Uhr rückte die Feuerwehr Stein im Jauntal abermals nach Kleindorf II aus um in den Hofeinfahten den Schlamm wegzuwaschen. Nach ca. 6 Stunden, um 14 Uhr konnten auch die Wascharbeiten abgeschlossen werden und die Feuerwehr Stein im Jauntal rückte wieder ins Rüsthaus ein um mit den Reinigungsarbeiten der Gerätschaften zu beginnen.


Share

Dachstuhlbrand in Abtei

Am Freitag den 29. März gegen 18 Uhr ist die Feuerwehr Stein im Jauntal gemeinsam mit den Feuerwehren Abtei, Gallizien, Miklauzhof, Eberndorf und St. Margareten im Rosental nach Abtei zu einem Dachstuhlbrand eines Wohnhauses alarmiert worden.

dav

Ein Nachbar bemerkte den Brand und verständigte die Bewohner die sich im Haus aufhielten.
Als der 75-jährige Bewohner die Luke zum Dachboden öffnete, trat Feuer durch die Öffnung wodurch der Mann leichte Verbrennungen erlitt. Er wurde nach Erstversorgung von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.
Gegen 20:30 Uhr konnten die Feuerwehren wieder in die Rüsthäuser einrücken.
Die Höhe des Sachschadens ist derzeit nicht bekannt.
Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei dürfte die Brandursache ein Hitzestau im Kamin gewesen sein. Weitere Erhebungen werden geführt.

Quelle Text: Presseaussendung Polizei

Share

Vereinsmeisterschaft der Vereine aus Stein im Jauntal

Bereits zum vierten Mal ist die Vereinsmeisterschaft der Vereine aus Stein im Jauntal ausgetragen worden. Als Veranstalter fungierte dieses Jahr die Freiwillige Feuerwehr Stein im Jauntal.

Um 14 Uhr wurde das Turnier beim Gasthaus zur Stubn angepfiffen. Nach knapp 5 Stunden und je 6 Spielen konnte sich der Bocciaverein den Turniersieg holen. Zweiter wurde der Tennisclub. Dritter der EV Stein im Jauntal. Jeder 7 teilnehmenden Mannschaften konnte sich einen Fleischpreis sichern. Wir möchten uns rechtherzlich bei unseren Ehren-Kommandanten Zenkl Ernst für die Durchführung der Wertung bedanken.

Die Siegerehrung ist nach dem Tunier im Feuerwehrhaus Stein im Jauntal abgehalten worden.

Vielen Dank an alle teilnehmenden Vereine!

Rangliste:

  1. Bocciaverein
  2. Tennisclub
  3. EV Stein im Jauntal
  4. MGV Stein
  5. Die Striezalan
  6. FF Stein i. J.
  7. Musikverein Möchling Klopeinersee

Die Feuerwehr Stein im Jauntal freut sich bereits auf das nächste Jahr unter dem Musikverein Möchling Klopinersee als Veranstalter am Tunier teilzunehmen.


Share

Regen und Schmelzwasser forderten Feuerwehren

Am Sonntag den 3. Februar gegen 06.45 Uhr wurden wir mittels Sierenenalarm zu Pumparbeiten nach Stein im Jauntal alarmiert. Durch den Regen und das Schmelzwasser drang Wasser einen Keller und füllte diesen 20 cm. Mit unserer Schmutzwasserpumpe konnten wir den Wasserpegel rasch senken und mittels Nasssauger den Keller trocken legen. Während der Arbeiten bekamen wir eine weitere Einsatzadresse. Während unser TLF-A 2000 an der Einsatzstelle in Stein im Jauntal blieb rückte unser KLFA samt Anhänger nach Nageltschach aus wo ein weiterer Keller Unterwasser stand. Nachdem der Einsatz abgeschlossen war rücken wir Richtung Rückersdorf aus. Durch das aufgestaute Wasser wurde im Bereich Sportplatz Rückersdorf die Straße überschwemmt. Gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Rückersdorfund der Freiwillige Feuerwehr Miklauzhof konnte das angestaute Wasser abgepumpt werden.
Nach gut 6 Stunden konnten wir wieder ins Rüsthaus einrücken.

Share

Jahreshauptversammlung der FF Stein i. J.

Am Samstag den 19.01. ist die alljährliche Jahreshauptversammlung der FF Stein im Jauntal im Feuerwehrhaus in Stein abgehalten worden.

Als Ehrengäste durften wir unseren Hausherren Bgm. Thomas Krainz, Vzbgm. und Feuerwehrreferent Preinig Oskar, BFK OBR Blazej Helmut, AFK Malle Helmut und E-OBR Drobesch Manfred begrüßen.

Weiterlesen

Share