Wohnhausbrand in Unterburg

Am Montag den 13.August wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Peratschitzen ,Rückersdorf, Eberndorf und Kühnsdorf zu einem Brandeinsatz nach Unterburg alarmiert.

Gegen 00.50 Uhr, brach in einem Einfamilienhaus in Unterburg ein Brand aus. Bereits kurz danach, gegen 01.00 Uhr, stand das Haus in Vollbrand. Da nicht bekannt war, ob sich noch Personen im Haus befinden wurden mehrere Atemschutztrupps zur Personensuche sowie zur Brandbekämpfung eingesetzt. Bereits nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden da sich keine weiteren Personen im Gebäude befanden.
Der Bewohner, der sich lt. Zeugenaussagen kurz nach Brandausbruch vom Haus entfernt hatte, konnte kurze Zeit später, im Zuge einer örtlichen Fahndung der Polizei, auf dem Bahnhof in Kühnsdorf angetroffen werden.
Der Mann gab bei der späteren Befragung an, dass er sich eine Mahlzeit erhitzen wollte. Er sei eingeschlafen und als er munter geworden sei, sei das Haus bereits in Brand gestanden. Er habe sich offenbar unter Schock vom Haus entfernt.
Das Wohnhaus brannte vollständig ab. Nach 2 Stunden konnte seitens der Einsatzleitung Peratschitzen Brand aus gegeben werden und die Feuerwehren wieder einrücken.
Im Einsatz standen die Feuerwehr Peratschitzen, Feuerwehr Stein im Jauntal, Freiwillige Feuerwehr Rückersdorf, Freiwillige Feuerwehr Eberndorf und Feuerwehr Kühnsdorf mit zwölf Fahrzeugen und 100 Mann.

Share
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.